Charakterköpfe und Barrikadenkämpfe. Bilder zur Revolution von 1848

Diese Ausstellung besteht aus 75 Originalabbildungen aus dem 19. Jahrhundert. Präsentiert werden Portraits einzelner Abgeordneter des ersten deutschen Parlaments, die noch zu Lebzeiten der Akteure, manchmal basierend auf Fotografien, in Zeitungen und Zeitschriften erschienen waren. Daneben stehen Szenen herausragender Ereignisse aus dem bewegten Geschehen in der Politik sowie Ereignisse auf der Straße, die die Presse sehr zeitnah veröffentlichte. Damit trug diese, nicht zuletzt durch die hohe Anschaulichkeit, zur politischen Bewusstseinsbildung breiterer Bevölkerungsteile bei. Obgleich den ausgestellten Grafiken kein so hoher Grad an Authentizität wie fotografischen Aufnahmen zukommt, gewinnen sie doch durch ihre verdichtende Darstellung wesentlicher Aspekte und durch ihre teils symbolischen Aussagen einen eigenen Reiz, der die Mentalität der Zeitgenossen durchschimmern lässt. Die ausgestellten Grafiken sind Teil einer Sammlung der Stiftung Demokratie Saarland zur Geschichte der sozialen Massenbewegungen und der demokratischen Institutionen.

Zusammengestellt und konzipiert wurde die Ausstellung von Dr. Hans-Joachim Kühn.

Informationen zur Ausstellung

36  Tafeln im Format 68 x 91 cm
4 Bilder auf Karton im Format 80 x 110 cm
eine stehende Figur aus Karton im Format 95 x 183 cm
Stellwände in den Maßen 200 x 220 cm

Die Tafeln befinden sich in drei Transportkisten. Zwei Kisten haben die Maße 100 x 54 x 80 cm. Die dritte Kiste misst 120 x 14 x 90 cm (B x T x H). Gewicht jeweils ca. 50 Kg.

Wir stellen folgenden Service zur Verfügung:
◾ Kostenlose Überlassung der Ausstellung für die Dauer von 4-8 Wochen
◾ Kostenlose Bewerbung (Flyer und Plakate)
◾ Kataloge (Stückpreis 5,00 €)
◾ Es besteht die Möglichkeit, dass Dr. Kühn im Rahmen eines Vortrags die Ausstellung vorstellt.

 

Ansprechpartner:

Monika Petry (Terminvereinbarung)
Email mp(at)sdsaar.de

Heinz Melchior (technische Organisation)
Email hm(at)sdsaar.de