Auf Spurensuche im bürgerlichen Zeitalter - Fahrt zur Burg Cochem

Mit der Konsolidierung des sogenannten bürgerlichen Zeitalters im 19. Jahrhundert verlor der Adel immer mehr seine gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Vormachtstellung in Europa. An seine Stelle traten Bürger, die aufgrund ihrer prosperierenden wirtschaftlichen Betätigungen mindestens genauso viel oder gar mehr Geld in ihren Taschen hatten als die „Blaublütler“.

Interessanterweise aber versuchten die „Neureichen“, es den Adligen gleichzutun in vielen Dingen der standesgemäßen Lebensführung und des Habitus und den damit verbundenen gesellschaftlichen und politischen Möglichkeiten.

Als sichtbare Symbole hierfür ließen sie sich nicht selten Adelssitze im Stil der Neugotik bauten wie im Falle der Burg in Cochem oder forderten bei Konflikten ihren Gegner zu einem Duell wie es zwei Saarbrücker Bürgermeister im Jahre 1894 taten. -Und, nicht zuletzt, errichteten sie sich Stadtvillen, die nicht selten wahren Palästen glichen.

Auf den Spuren des bürgerlichen Zeitalters werden wir Anfang 2017 zur Burg Cochem fahren, wo wir uns den bürgerlichen „Adelssitz eines Patriziers“ anschauen werden.

Teilnahmebeitrag: 30,00 Euro, die Abfahrt ist um ca. 9:00 Uhr in Saarbrücken.

Referent:

Dr. Phil Heribert Leonardy

Dr. phil. Heribert Leonardy,

geb. 1964. Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, der Amerikanistik und der Anglistik an der Universität des Saarlandes. Nach dem Studium wissenschaftlicher Mitarbeiter im musealen Bereich, seit 2011 freiberuflich als „Kulturarbeiter“ (Firma Fabrica Cultura – die Kulturwerkstatt) mit Vortragsreihen und Seminaren an der Universität und in der Erwachsenenbildung, Konzeption und Durchführung von Erlebnis- und Bildungsreisen, ein- und mehrtägige Touren, Museums- und Ausstellungskonzeptionen, Drehbuch- und Filmarbeiten, Buchprojekte, Historische Darstellungen und (Kostüm-)führungen, Verlagsgründer.

20. Mai 2017
09:00 Uhr

Gassert-Reisen

Studienfahrt

Saskia Guthörl
Telefon: 0681 - 906 26 - 22