Die ungleiche Republik. Sozialstruktur und sozialer Wandel in Deutschland

Deutschland geht es im Vergleich zu den meisten europäischen Ländern wirtschaftlich gut: niedrige Arbeitslosenzahlen, robuste Konjunktur, hohe Außenhandelsüberschüsse usw. Die Kehrseite der Medaille sind z.B. wachsende soziale Ungleichheit, prekäre Arbeitsverhältnisse oder die Zunahme der Armut. Entwickelt sich die deutsche Gesellschaft immer stärker in Richtung USA? Und wenn ja: Ist diese Entwicklung der Preis, den man für die gute wirtschaftliche Lage zahlen muss, oder kann und muss dieser Trend unbedingt gestoppt werden?

 

Das Seminar will – nach einer Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation – die Ursachen dieser Entwicklung aufzeigen. Dazu werden zunächst die theoretischen Grundlagen (Sozialstruktur der BRD, Klassen – oder Schichtengesellschaft?, Bedeutung sozialer Milieus) erarbeitet und anschließend die Frage diskutiert, welche Art von Gesellschaft für Deutschland erstrebenswert ist.

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars ist der soziale Wandel in Deutschland, der unter verschiedenen Aspekten (z.B. demographischer Wandel;  Wandel der Lebensformen, der Arbeitswelt, der Geschlechterrollen oder des Sozialstaats) betrachtet und diskutiert wird.

Während des Seminars besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion umstrittener Fragen (z.B.: Wie soll der Sozialstaat der Zukunft aussehen?) sowie zur aktiven Mitarbeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Workshop-Phasen.

 

 

ReferentIn:

Mathias Wolbers

Mathias Wolbers, Studium von Romanistik und Sozialkunde an der Universität des Saarlandes; von 1975 – 2013 Lehrer für Politik und Französisch an verschiedenen saarländischen Gymnasien mit Leitung zahlreicher Politik-Kurse in der Oberstufe; von 2002 – 2013 Fachreferent für Politik am saarländischen Lehrerfortbildungsinstitut LPM mit Konzipierung, Organisation und Leitung zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen; seit August 2013 im Ruhestand.

14. März 2015
09:00 Uhr bis
16:30 Uhr

Europäische Akademie Otzenhausen
Europahausstr.
66620 Nonnweiler-Otzenhausen

Seminar

Saskia Guthörl
Telefon: 0681 - 906 26 - 22