Gewaltfreie Kommunikation

Von Teilnehmenden aus Kommunikations-Seminaren wird Kritik geäußert, Gelerntes sei in der Praxis schwer umzusetzen und würde an der Kooperationsbereitschaft anderer scheitern. Andere Teilnehmende bemängeln, Gelerntes würde ausschließlich in Kommunikationstrainings gut „funktionieren“. Der amerikanische Mediator Marshall B. Rosenberg gehört zu den Erfolgreichsten seiner Zunft. Aus den Erfahrungen seiner Arbeit hat er eine Kommunikationsmethode entwickelt, die so erfolgreich ist, dass er damit z.B. israelische Siedler dazu gebracht hat, darüber nachzudenken, Siedlungsgebiete freiwillig zu verlassen, amerikanische Ghettojugendliche (die „Zulus“) dazu gebracht hat, die Waffen niederzulegen, um in Zukunft ihre Ziele durch Kommunikation zu erreichen, im Kosovo erfolgreich zwischen Serben und Albanern vermittelt hat. Diese Methode basiert auf der Idee, dass Menschen danach streben, ihre Bedürfnisse zu befriedigen und dabei manchmal auf Wege geraten, die sie ihren Bedürfnisse entfremden. Dann kommt es in der Regel zum Konflikt. Erforschen wir diese Bedürfnisse in der Kommunikation, legen dabei eigene Bedürfnisse offen und erforschen die der „anderen“ einfühlsam, so finden wir fast immer eine Lösung für unsere Probleme. Das Seminar eignet sich für alle, die sich nach mehr Einfühlung und einer erfolgreicheren Kommunikation sehnen. Die Methode ist speziell geeignet für Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft, für alle, deren Erfolg im Alltag oder im Berufsleben von der Kommunikation mit anderen abhängt und insbesondere für Personen, die berufsbedingt Wissen vermitteln, wie Lehrer/innen, Dozentinnen und Dozenten, Trainer/innen, etc.

  • „Was geschah genau?“     – Beobachten ohne zu bewerten
  • „Was brodelt da in mir?“    – Ausgelöste Gefühle
  • „Worauf kommt’s mir an?“ – Bedürfnisse
  • „Gin anderen eine Chance – sag was Du willst!“ – Bitten äußern
  • „Jetzt wag’ ich es!“           – Konflikte angehen
  • „Jetzt reicht’s mir aber!“    – Mit Ärger umgehen
  • „Was ist los bei Dir?“       – Empathie und Wertschätzung

Anmeldung erforderlich!
Das Seminar beginnt am 9.00 Uhr und endet am 17.00 Uhr.

ReferentIn:

Dirk Hüther

* Hüther, Dirk: Diplom-Kaufmann, mehrjährige Aktivität in der Kulturbranche, Autor verschiedener DIHK-Textbände für IHK-Weiterbildungsmaßnahmen, seit 2001 freiberuflicher Trainer bei unterschiedlichen Weiterbildungsträgern und Seminarinstituten mit Schwerpunkten Personalentwicklung und –führung, - gewaltfreie - Kommunikation, Konfliktmanagement und Kulturberatung.

26. September 2009
09:00 Uhr bis
17:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Am Tannenwald 1
Kirkel

Seminar

Villa Lessing