Bergbaugeschichte und Bergbaukultur an der Saar - der saarländischen Schlüsselindustrie "auf der Spur"!

Im Hinblick auf die zunehmende Komplexität der verschiedenen Politikfelder und die damit verbundene Informationsflut hat die Nachfrage nach zusätzlichen Angeboten zugenommen. Dem haben wir Rechnung getragen und unser Programm in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Kultur ausgebaut.

 

Saarland – Kohleland! Mit Kohle ließ sich jahrzehntelang sehr gut „Kohle machen“. Das war auch der Grund, dass sich nach der Einziehung der saarländischen Steinkohlengruben und -abbaufelder im Jahre 1751 durch den Grafen Wilhelm-Heinrich zu Nassau-Saarbrücken Deutschland und Frankreich stets um das Land an der Saar bemühten. Heute ist der Bergbau zwar noch immer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Saarland, seine dominante Rolle und Leitbildfunktion ist jedoch verloren gegangen. Dennoch lebt der Bergbau in vielerlei Hinsicht im Saarland (weiter) – das Seminar zeigt wo und in welcher Form!

• Die Geschichte des Saarbergbaus
• Bergbau und Technik
• Bergbau und Mensch – von der prägenden Kraft des Saarbergbaus
• Das Siedlungs- und Sozialwesen des Bergbaus
• Bergbaubedingter Kulturlandschaftswandel und ökologische Aspekte des    Bergbaus
• Kunst und Kultur im Bergbau

ReferentIn:

Delf Slotta

15. September 2007
09:00 Uhr bis
17:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Am Tannenwald 1
Kirkel

Seminar

Villa Lessing