Die Volksrepublik China: Widersprüchliche Facetten einer Weltmacht im Werden

Kaum ein anderer Staat der Welt wird mit so gegensätzlichen Etikettierungen versehen wie die Volksrepublik China: Ist sie ein repressiver, unwandelbarer Einparteistaat, ein erfolgreiches wirtschaftliches Modell, das den Westen auf vielfältige Weise herausfordert, ein verlässlicher Partner zur Bewältigung drängender globaler Probleme oder ein rücksichtsloser auf die Mehrung der eigenen Macht fixierter Nationalstaat? Diesen Fragen soll durch eine kritisch abwägende Analyse der historisch-kulturellen, politischen, ökonomischen und außenpolitischen Facetten des aktuellen Chinas nachgegangen werden.

 

Inhalte

• China-(Zerr-)Bilder im Westen
• Geographisch-ökonomisch-gesellschaftliche Strukturdaten
• Überblick über die neuere Geschichte seit 1949
• Das politische System zwischen Parteistaat und gesellschaftlicher   Pluralisierung
• Binnen- und außenwirtschaftliche Entwicklungslinien und -Strategien
• Grundlagen und Probleme der Außenpolitik (inkl. Sicherheitspolitik)

 

 

ReferentIn:

Dr. Dirk Schmidt

*Dr. Dirk Schmidt: Jahrgang 1968, Studium der Politikwissenschaft, neueren Geschichte, Englischen Philologie und chinesischen Sprache in Saarbrücken, Newcastle upon Tyne und Taiwan; 1995 bis 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft/Arbeitsstelle für Politik Chinas und Ostasiens; nach einer Tätigkeit als Referent für die ASKO EUROPA-STIFTUNG, Saarbrücken, seit 2004 Mitarbeiter am Lehrstuhl für vergleichende Regierungslehre/Politik und Wirtschaft Chinas. Arbeitsschwerpunkte: Politische Ökonomie und Wirtschaftspolitik, Politik und Wirtschaft in China/Ostasien.

25. Mai 2013
09:00 Uhr bis
16:30 Uhr

AWO Sozialakademie
Eifelstr. 35
66113 Saarbrücken

Seminar

Monika Petry
Telefon: 0681 - 906 26 - 13