DOPPIK - Das neue kommunale Haushaltsrecht

weitere Termine: 22. September 2007

Mit ihrer Stadt oder Gemeinde haben alle Bürgerinnen und Bürger unmittelbare Erfahrungen. Kommunalpolitische Ereignisse finden hohes Interesse, und die Leistungen der Gemeinde werden von allen in Anspruch genommen. Unsere Seminare zur Kommunalpolitik geben über das Alltagswissen hinaus konkrete Informationen über die Grundlagen kommunaler Politik, insbesondere das kommunale Haushaltsrecht, und zeigen Beteiligungsmöglichkeiten und - rechte auf.

Die Einführung der kaufmännischen doppelten Buchführung (kurz: Doppik) in Kommunalverwaltungen ist ein wichtiger Teilaspekt der Reform des Gemeindehaushaltsrechts. Die Ablösung der kameralistischen Einnahmen-Ausgaben-Rechnung durch die Doppik ist aber kein Selbstzweck. Das Anliegen der Reform des Gemeindehaushaltsrechts ist es vielmehr, eine dezentrale und outputorientierte Steuerung des Ressourceneinsatzes zu bewirken, um so die Effektivität und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns zu verbessern.

Die kaufmännische doppelte Buchführung nimmt in diesem Zusammenhang lediglich eine Hilfsfunktion wahr: sie ist zwar selbst kein Steuerungsinstrument, mit ihr lassen sich aber steuerungsrelevante Informationen umfänglicher und vergleichsweise effizient gegenüber der Kameralistik bereitstellen. Die Doppik schafft – insbesondere erweitert um eine integrierte Kosten- und Leistungsrechnung – zunächst nur Transparenz über das Ressourcenaufkommen und den Ressourcenverbrauch sowie die Höhe und Zusammen-setzung des Vermögens und der Schulden im Konzern Kommune.

• die Bestandteile des doppischen Kommunalhaushalts in Haushaltsplanung und Jahresrechnung • Buchführung und Bilanztechnik im kommunalen Dreikomponentensystem • die Grundsätze ordnungsgemäßer kommunaler Buchführung und Bilanzierung • die Ergebnisrechnung auf Ebene des Gesamthaushalts und der Teilhaushalte • die Finanzrechnung auf Ebene des Gesamthaushalts und der Teilhaushalte • der Haushaltsausgleich in der kommunalen Doppik • Bezüge der Kameralistik


Anmeldung erforderlich!

ReferentIn:

Theo Staub

Theo Staub

Theo Staub, Bürgermeister der Gemeinde Namborn

24. März 2007
09:00 Uhr bis
16:00 Uhr

Hotel Eppelborner Hof
Eppelborn

Seminar

Karoline Ripplinger
Telefon: 0681 - 906 26 - 19