Intensiv-Training: Jetzt werden wir schlagfertig!

Im Rahmen unserer Rhetorik-Seminare erhalten die TeilnehmerInnen Gelegenheit, die eigene Überzeugungskraft und Argumentationsfähigkeit gezielt weiterzuentwickeln. Diese Fähigkeiten haben einen vielfältigen Anwendungsnutzen im Alltag: in Gesprächen, bei Verhandlungen, bei der Lösung von Konflikten, beim Umgang mit unsachlichen und schwierigen Gesprächspartnern. In unseren Seminaren geht es natürlich auch um Fragen wie: Nervosität, Angst vor der freien Rede und vieles mehr. Parallel dazu beschäftigen wir uns intensiv mit dem, was wir sprechen, also mit Formulierungen und Argumentationen, Aufbau von Vorträgen und mit geschicktem Verhalten in Diskussionen.
Wer kennt das nicht – es gibt immer wieder Situationen – sei es in Versammlungen, Vorstandssitzungen, Diskussionsrunden oder auch im direkten Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern – die uns für kurze Zeit „sprachlos“ machen – und über die wir uns ärgern. Statt uns über die „schlechte Kommunikation“ unseres Gegenübers zu ärgern, ärgern wir uns über uns.
Erst im nachhinein fällt uns eine „schlagfertige“ oder „witzige“ Antwort ein, mit der wir auf die Provokation oder Manipulation hätten reagieren können. In diesem Seminar geht es darum, wie wir solche Situationen mit klaren Strategien erfolgreich begegnen, ohne uns selber auf die negative Kommunikationsebene zu begeben. Mit Hilfe von praktischen Übungen und intensiven Auswertungsgesprächen lernen Sie Reaktionszeit zu gewinnen, schlagfertig zu agieren, zu reagieren und „Angriffs-Situationen“ produktiv zu wenden.

Inhalte:

  • Zuhören kann doch jede und jeder!
  • Überzeugen statt überreden:
  • Argumentieren statt manipulieren
  • Spontan handeln in schwierigen Gesprächssituationen

Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden von der Stiftung Demokratie Saarland übernommen.

ReferentIn:

Marion Bredebusch

Studium von Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie in Münster, parallel seit 1988 in der Erwachsenenbildung tätig. Danach als Bildungsreferentin in einem Jugendverband und neun Jahre an der Universität des Saarlandes beschäftigt. Parallel mehrjährige Moderationsausbildung und weitere Ausbildungen berufsbegleitend (Coachingtechniken, Mentaltechniken, Großgruppenkonferenzen u.a.). Seit 2002 selbständig mit dem BREDEBUSCH-Institut für Kommunikation und Kompetenz in Wirtschaft, an Hochschulen und bei Verbänden/Institutionen.

12. Januar 2007
17:00 Uhr
bis
13. Januar 2007
17:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Am Tannenwald 1
Kirkel

Seminar

Villa Lessing