Was sind die Handlungsfelder eines Seniorenbeirats?

Dieses mehrtägige Schulungsangebot richtet sich an sozial interessierte und engagierte Mitbürger/innen, die aktiv gesellschaftliche Entwicklungen mitgestalten wollen. Die Aufgabe eines ehrenamtlichen Beirates ist es beratend und Empfehlungen gebend tätig zu sein. Sie/er hat durch seine/ihre Tätigkeit die Möglichkeit:

  • „Brücken zu bauen“, so dass Betroffene an Entscheidungsprozessen beteiligt werden
  • Fachkenntnisse einzubringen, um positive Weiterentwicklung zu ermöglichen
  • Betroffenengruppen in den Blickpunkt der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit zu rücken

 

Ehrenamtliche Beiräte werden in ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Zusammenhängen gebraucht.

Das hier dargestellte Angebot ist offen für alle ehrenamtlich tätigen Beiräte. In den Schulungen werden dementsprechend Beiräte (und Interessenten) aus verschiedenen Bereichen miteinander arbeiten, sich austauschen, von einander lernen, um daraus resultierende neue Impulse in ihre Arbeitsfelder einbringen zu können.

Es werden Grundkenntnisse zu einer Tätigkeit als Heimbeiräte, Seniorenbeiräte & -beauftragte, Behindertenbeiräte & -beauftragte, Integrationsbeiräte & -beauftragte vermittelt.

In dieser Schulung liegt der Schwerpunkt auf einer Tätigkeit als Seniorenbeirat.

 

Inhalte:

  • Auseinandersetzung mit der Lebenssituation von Senioren in unserer Gesellschaft
  • Thematisierung von speziellen Problemsituationen, wie z.B. - Wohnen zu Hause – Altersarmut – gesellschaftliche Teilhabe – Integrierte Orts- und Entwicklungsplanung –  Betreuung und Pflege - etc.
  • Zusammenarbeit mit Vertretern der Kommune – Akteuren im sozialen Bereich  – Kulturträgern – Bildungsanbietern – etc.
  • Einsatz für besondere Zielgruppen

 

Referentin: Andrea Johann to Berens

ReferentIn:

Andrea Johann to Berens

22. Juni 2013
09:00 Uhr bis
16:00 Uhr

AWO Sozialakademie
Eifelstraße 35
66113 Saarbrücken

Seminar

Saskia Guthörl
Telefon: 0681 - 906 26 - 22