Weltpolitik: Krise und Aufbruch an der Peripherie der Weltpolitik

Das Thema des Zentrum-Peripherie-Verhältnisses im internationalen System ist zwar etwas in den Hintergrund getreten,bleibt aber von großer Bedeutung und Dringlichkeit.Durch die Globalisierungsdynamik sind neue Herausforderungen aufgetreten und durch den Aufstieg von z.B. China,Indien und Brasilien ist es zu erheblichen Gewichtsverlagerungen in der internationalen Konstellation gekommen.

 

Bedeutung und Entwicklung des Nord-Süd-Konflikts,
Merkmale und Ursachen von Entwicklungsdefiziten,
Entwicklungsstrategien:Bilanz-Kritik-Lehren,
Globalisierung und Entwicklungsregionen:Chance oder Absturz?
Schwellenländer und Milleniumsinitiative:Alles nur Illusionen?

ReferentIn:

Dr. Hans Wassmund

01. September 2007
09:00 Uhr bis
16:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Kirkel

Seminar

Karoline Ripplinger
Telefon: 0681 - 906 26 - 19