Archiv (Audio on demand)

Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung

Was wir heute von Adam Smith, Karl Marx und John
Maynard Keynes lernen können

Warum kommt es zu Finanzkrisen? Warum sind die Reichen reich und die Armen arm? Wie funktioniert Geld? Woher kommt das Wachstum? Schon Kinder stellen diese Fragen - aber die Ökonomen können sie nicht beantworten.

Ihre theoretischen Modelle haben mit dem realen Kapitalismus meist nichts zu tun. Wer verstehen will, wie die Wirtschaft tatsächlich funktioniert, muss die Klassiker kennen: Adam Smith, Karl Marx und John Maynard Keynes.

Referentin:

Ulrike Herrmann

ist Wirtschaftskorrespondentin der tageszeitung (taz). Sie ist regelmäßiger Gast im Radio und im Fernsehen.

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau hat sie Geschichte sowie Philosophie an der FU Berlin studiert. Von ihr stammen die Bücher: „Hurra, wir dürfen zahlen. Der Selbstbetrug der Mittelschicht“ (Piper 2012) und „Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen“ (Westend 2013).

05. März 2018
18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Vortrag

Dr. Verena Paul
Telefon: 0681 - 906 26 - 24

 Anhören