Studienfahrt: Auf den Spuren von Robert Schuman – einem der „Väter Europas“

Robert Schuman (1886-1963) gilt – zusammen mit Jean Monnet, Konrad Adenauer und Alcide de Gasperi – als einer der „Väter Europas“. Der Luxemburger Schuman, der später französischer Staatsbürger wurde, gab mit seiner historischen Rede als französischer Außenminister am 9. Mai 1950 den entscheidenden Impuls für die wirtschaftliche und institutionelle Gestaltung (West-)Europas. Die erste Station der ganztägigen Exkursion ist Luxemburg, die Geburtsstadt Robert Schumans. Bei einem geführten Rundgang auf dem „Circuit Robert Schuman“ werden die wichtigsten Stationen im Leben dieses großen Europäers vorgestellt und erläutert. Wie sehr Luxemburg Robert Schuman geprägt hat, zeigt das folgende Zitat: „Et ass ken Zoufall, dass d’Idee vun enger Gemengschaft vu Stohl, Eisen a Kuelen grad engem Lëtzebuerger Jong komm ass, dem seng Elteren erlieft hun, wat et hescht, Kriech ze hunn.“ („Es ist kein Zufall, dass die Idee einer Gemeinschaft für Stahl, Eisen und Kohle ausgerechnet von einem Jungen stammt, dessen Eltern erlebt haben, was Krieg bedeutet.“) Zweite Station ist – nach der Mittagspause in Luxemburg – das Robert- Schuman-Haus in Scy-Chazelles bei Metz, wo Schuman die letzten 37 Jahre seines Lebens verbrachte. Dort sind sein Wohnhaus, eine Dauerausstellung im angrenzenden Museum, seine Grabstätte in der Kirche St. Quentin sowie die schönen Gärten hinter dem Wohnhaus zu besichtigen. Von Scy-Chazelles aus geht es wieder zurück nach Saarbrücken. Robert Schuman war ein Konservativer, ein gläubiger Katholik, ein überzeugter Europäer – und ein Visionär, der schon 1950 feststellte: „Es liegt im Interesse Europas, sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen“ – eine Erkenntnis, die heute genauso aktuell ist wie vor fast 70 Jahren.

Teilnehmerbeitrag: 30 € pro Person

Die Abfahrt ist um ca. 8:00 Uhr in Saarbrücken.

 

 

Referent:

Mathias Wolbers

Studium von Romanistik und Sozialkunde an der Universität des Saarlandes; von 1975 – 2013 Lehrer für Politik und Französisch an verschiedenen saarländischen Gymnasien mit Leitung zahlreicher Politik-Kurse in der Oberstufe; von 2002 – 2013 Fachreferent für Politik am saarländischen Lehrerfortbildungsinstitut LPM mit Konzipierung, Organisation und Leitung zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen; seit August 2013 im Ruhestand

11. Mai 2019
08:30 Uhr

Gassert-Reisen

Studienfahrt

Monika Petry
Telefon: 0681 - 906 26 - 13