Studienfahrt: Historischer Bergbau und industriekulturelle Vielfalt im ostlothringischen Kohlenrevier

Warteliste ausgebucht: Anmeldung nicht mehr möglich

Gegenstand dieser besonderen Entdeckungsreise ist die Wald- und Industrielandschaft
des französischen Warndts. Obwohl der Bergbau hier mittlerweile ausgelaufen ist, sind die Spuren dieser ehemaligen Schlüsselindustrie noch allgegenwärtig. Die Erlebnisfahrt erschließt diesen weithin unbekannten Altindustrieraum und führt dabei zu großartigen Zeugnissen der Industriekultur, die die Geschichte der Industrialisierung in dieser Region erzählen. Im Einzelnen werden große, aber auch „kleinere“ Attraktionen angefahren und dort jeweils seltene Einblicke hinter die Kulissen gewährt. Lassen Sie sich überraschen – ein starkes und weithin unbekanntes Stück Lothringen erwartet Sie!

Teilnehmerbeitrag: 30 € pro Person

Abfahrt ist um ca. 8:15 Uhr in Saarbrücken

 

 

 

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Landeskunde im Saarland

Referent:

Delf Slotta

Delf Slotta

ist diplomierter Geograph und Regierungs-Direktor im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes. Er leitet dort das Referat Industriekultur. Delf Slotta ist zudem Mitglied im Landesdenkmalrat des Saarlandes und Direktor des in Reden ansässigen „Instituts für Landeskunde im Saarland“.

13. April 2019
08:15 Uhr

Gassert-Reisen

Studienfahrt

Monika Petry
Telefon: 0681 - 906 26 - 13