Seminar Ausgebucht: Kommunikation gelingen lassen durch systemische Denkweise

Unsere Art zu sprechen führt oft zu Verletzungen und Distanz. Dies hat viel mit Denken in Begriffen wie Schuld, Recht und Unrecht zu tun. So erreichen wir über Kommunikation nur selten das, was wir uns wünschen.  

Wie aber kann Kommunikation gelingen? Die systemische Denkweise kann uns hierfür hilfreiche Anstöße geben. Denn warum nicht alles mal aus einer ganz anderen Prespektive sehen?

Die systemische Praxis wird stetig weiterentwickelt und hat Platz gefunden in verschiedenen professionellen Bereichen: von Therapie, über Pädagogik über Soziale Arbeit, Coaching oder Theaterpädagogik.

Die Grundhaltung der systemischen Praxis aber ist seit ihrem Entstehen vor rund 60 Jahren unverändert: u.A. Wertschätzung, zirkuläres Denken, Ressourcen- und Lösungsorientierung, Respekt vor der Autonomie und Autopoesies – das Selbsterschaffen - des anderen Menschen, dem Erkennen und Beschreiben von sozialen Systemen.

Wir teilen unser Wissen zu Konstruktivismus und systemischer Praxis und werden konkrete Kommunikationsmethoden ausprobieren, die uns helfen, uns und die Welt ganz anders zu sehen. 


Inhalte:

  • Kennenlernen
  • Wissen teilen zu Konstruktivismus und systemischer Praxis
  • Anwendung des Konstruktivismus auf verschiedene Lebensbereiche
  • Systemische Praxis erproben: u.A. Wahrnehmen-Denken-Fühlen unterscheiden, Reframing, Ressourcenorientierung, Zirkuläres Fragen, Reflecting Team

       


      09:00 Uhr - 16:30 Uhr

      Politische Akademie der SDS

      Europaallee 18

      66113 Saarbrücken

      Elena Steinmetz

      Telefon: 0681 - 906 26 - 11

      Referentin:

      Isabell Marie Popescu

      ist Theaterpädaogin (BuT) und Trainerin für politische und gesellschaftliche Themenfelder wie Gewaltfreiheit, Gender und Werte.  Für die BUNDjugend NRW leitet sie seit 2017 ein NRW weites Projekt im Bereich Flucht, Migration und Antirassismus. Deutschlandweit ist sie seit 2009 als Trainerin für Bildungseinrichtungen, Stiftungen und NGOs tätig, speziell im Saarland unter anderem für das BREDEBUSCH-Institut und die SDS.