Seminar Das wird man wohl noch sagen dürfen...

Ein Seminar zu Alltagsdiskriminierung, Rechtspopulisten und extreme Rechte

Rechtspopulisten und Rechtsextreme sind europaweit auf dem Vormarsch. Von Ungarn über Tschechien bis Finnland haben rechtspopulistische Parteien die Regierungsverantwortung übernommen bzw. stellen das Staatsoberhaupt. In vielen weiteren Ländern sitzen gleich mehrere rechtspopulistische oder extrem rechte Parteien in den Parlamenten. Diese Wahlergebnisse sind unteranderem Beleg dafür, dass zunehmend die Mitte der Gesellschaft erreicht wird. Viele Argumente von rechts sind wieder salonfähig geworden. Die Aktivitäten extrem Rechter Gruppen und Gewalt mit rechtsextremem Hintergrund nimmt in den letzten Jahren immer weiter zu. In dem Seminar wird sich mit Entwicklungen, Konstellationen, Strukturen und Ursachen der so genannten „Neuen Rechten“ beschäftigt. Aber auch der Blick für rechte Einstellungen und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in der Mitte der Gesellschaft soll geschärft werden.

 

Inhalte:

  • Einblicke in Ideologie, Organisationen und Aktionsformen der extremen Rechten und Rechtspopulismus und Schnittmengen
  • Zusammenhänge von Alltagsdiskriminierung, reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus im gesamtgesellschaftlichen Kontext


Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Monika Petry

Telefon: 0681 - 906 26 - 13

Referent:

Hanne Wendorff

2016 schloss sie ihr Masterstudium „Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums an der Universität des Saarlandes, der Université de Lorraine und der Universität Luxemburg ab. Zurzeit arbeitet sie als Geschäftsstellenleiterin des Netzwerk Demokratie und Courage Saar e.V.