Ethik der Migration

Militärische Gewalt, politische Verfolgung und mangelnde ökonomische Perspektiven veranlassen eine stetig wachsende Zahl von Menschen, ihr Heimatland zu verlassen. Die Beantwortung der Frage, ob beziehungsweise in welchem Umfang wohlhabende Staaten zur Aufnahme von Migranten verpflichtet sind, stellt eine der drängendsten ethischen Herausforderungen unserer Zeit dar. Das Seminar präsentiert Schlüsseltexte der philosophischen Diskussion und vermittelt so einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Positionen, die im Streit um eine ethisch gerechtfertigte Migrationspolitik vertreten werden.

Inhalte:

  • Präsentation von Schlüsseltexten der philosophischen Diskussion
  • Überblick über die wichtigsten Positionen, die im Streit um eine ethisch gerechtfertigte Migrationspolitik vertreten werden


09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Carmen Oschmann

Telefon: 0681 - 906 26 - 21

Referent:

Timo Stockhorst

hat Sozialwissenschaften an der Universität Vechta, Politikwissenschaften an der Philipps Universität Marburg und Europäisches und Internationales Recht am Europa-Institut in Saarbrücken studiert. Bis Mai 2019 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und persönlicher Referent des Europa-Abgeordneten Jo Leinen. Seit Juni 2019 ist er Studienleiter für akademische Bildung an der Europäischen Akademie in Otzenhausen (EAO). Als Landesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) im Saarland befasst er sich unter anderem mit konstitutionellen Fragen zur verstärkten, demokratischeren und nachhaltigeren Integration der EU.