Seminar Gegen das allmähliche Verschwinden der Wirklichkeit

Was jetzt gefordert ist

Durch die Entwicklungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie hat das direkte Gespräch gegenüber der digitalisierten Kommunikation an Gewicht verloren. Ein Ringen zwischen Technik und organischem Leben findet statt. Bis in die 90-er Jahre hinein entwickelten sich beispielsweise Problemlösungs-Gespräche hervorragend auf organische Weise. Doch dann erstarkte die künstliche Intelligenz und diese scheint die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht hinter sich zu lassen. Beide sollten sich aber ergänzen. Zuweilen braucht man Mut, um sich gegen die Technik zu behaupten. Es lohnt sich jedoch. Bei der rasanten Digitalisierung aller Lebensbereiche und dem damit einhergehenden allmählichen Verschwinden der Wirklichkeit wird das immer dringender. Besonders jetzt nach all den Erfahrungen um Corona. Es ist an der Zeit, der zwischenmenschlichen direkten Kommunikation eine zusätzliche Qualität zu verleihen. Wir drohen sonst in der elektronisch gestützten Informationstechnologie zu versinken. Einen Tag lang wollen wir uns das klarmachen und natürlich üben.

Inhalte:

  • Fortschritte der Informationstechnologie
  • Verlust des Wirklichkeitsbezugs durch die Informationstechnologie
  • Bedeutung der Face-to-Face - Kommunikation
  • Kluge Balance zwischen der Nutzung beider Kommunikationsformen


09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Elena Steinmetz

Telefon: 0681 - 906 26 - 11

Referent:

Thorsten Hartmann

geb. 1942 in Bad Tölz. Sein Motto war immer, das weiterzugeben, was er in der (Waldorf-)Schule selbst erlebt hatte: Nicht nur Wissen und Können für das anzuhäufen, was besteht, sondern Veranlagungen zu entwickeln, um den unterschiedlichsten Lebensgebieten immer neue Kräfte zuzuführen, sei es als Betriebswirt und Organisationsentwickler, Geschäftsführer und Dozent für politische Bildung (FES und SDS), beim Aufbau einer Waldorfschule oder der Mitwirkung am TKM-Gesamtschulprojekt im Saarland. Seit 1989 selbstständig als Begleiter von Profit- und Nonprofit-Organisationen im In- und Ausland. Buch 2015: „Das Gespräch. Auslöser von Wandlung und Innovation“.