Seminar Klimabewegung und ich

Nur wenige verstecken sich noch hinter „alternativen Fakten“ und leugnen die Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt, das Artensterben und den Klimawandel. Es herrscht weitestgehende Einigkeit darüber, dass wir etwas verändern müssen. Und immer mehr – vor allem junge – Menschen sind von einer Dringlichkeit erfasst, JETZT zu handeln, um Katastrophen und Krisen nicht noch größer werden zu lassen. Aber, wie stehe ich zu alldem?
Welche Fakten, welche Argumente brauche ich, um den Tatsachen ins Auge zu sehen? Wie halte ich meine Ohnmacht aus? Was kann mir Mut geben und mich inspirieren? Wie kann ich mich frei machen von Feindbildern und die Verantwortung nicht nur Konzernen und der Politik geben? Und was ist für mich dann ein stimmiger Beitrag zu einer enkeltauglichen Zukunft? Muss ich demonstrieren oder auf Bäumen leben?! Welche Wege gibt es und welcher passt zu mir?

Inhalte:

  • Klimawandel schnell und einfach verstehen
  • Folgen des Klimawandels
  • Klimagerechtigkeit!
  • Erfolge kennenlernen: z.B. (vorläufige) Rettung des Hambacher Walds
  • Überwindung von Feindbildern
  • Konkrete Veränderungen im Alltag
  • Sich vernetzen und politisch handeln


09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Elena Steinmetz

Telefon: 0681 - 906 26 - 11

Referentin:

Isabell Marie Popescu

ist Theaterpädagogin (BuT) und langjährige Trainerin u.A.  für gelingende Kommunikation, sowie Gender- und Gewaltfreiheit. Sie setzt sich in ihrer Arbeit als Projektleitung der BUNDjugend NRW für Klimagerechtigkeit ein und ist Mitgründerin des Nachhaltigkeit-Ortes „Frau Lose“ in Dortmund.

In Kooperation mit Renn.west