Seminar: Kommunales Haushaltsrecht (Doppik)

für kommunalpolitische Gruppen

 

Das Verständnis finanzwirtschaftlicher Zusammenhänge ist für die Arbeit in der kommunalen Verwaltung ebenso wie für die Tätigkeit im Rat und seinen Gremien von höchster Bedeutung.

Das Anliegen der Reform des Gemeindehaushaltsrechts (verbindliche Einführung der Doppik im Jahr 2010) war es, eine dezentrale und outputorientierte Steuerung des Ressourceneinsatzes zu bewirken, um so die Effektivität und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns zu verbessern. Die Doppik ist zwar selbst kein Steuerungsinstrument, mit ihr lassen sich aber steuerungsrelevante Informationen umfänglich und vergleichsweise effizient bereitstellen. Sie schafft – insbesondere erweitert um eine integrierte Kosten- und Leistungsrechnung – Transparenz über das Ressourcenaufkommen und den -verbrauch sowie die Höhe und Zusammensetzung des Vermögens und der Schulden im „Konzern Kommune“.

Das angebotene Seminar versucht, Basiswissen zur kommunalen Finanzwirtschaft zu vermitteln.

Referent:  Bürgermeister a.D. Theo Staub
Termin: für geschlossene Gruppen auf Anfrage
Uhrzeit: 9:00 bis 16:30 Uhr

Ansprechpartnerin: Monika Petry
Telefon (0681) 90626-13
Email mp(at)sdsaar.de