Ausgebucht: Politische Motivation - sich selbst und andere mitreißen

Seien Sie mal für einen kurzen Moment ehrlich und selbstkritisch. Wie motiviert sind Sie sich politisch zu engagieren? Wobei jetzt „politisch“ noch nicht mal zwangsläufig parteipolitisch sein muss. Politisches Engagement gibt es auch in Vereinen, NGOs oder sozialen Organisationen.
Wenn Sie selbst politisch engagiert sind – wie schwer finden Sie es, andere auf die Reise mitzunehmen?
Wahlbeteiligungen bei den letzten Landtatgswahlen von zwischen 50% und 60% sprechen auch dazu eine deutliche Sprache (am Tag der Verfassung dieses Textes war die Bundestagswahl noch drei Wochen entfernt).
In Unternehmen ist das Thema Motivation bereits seit 15 Jahren auf der Agenda, weil es die entscheidende Stellschraube für den Unternehmenserfolg ist. Gerade jetzt ist es für jegliche Art des politischen Engagements entscheidend sich mit Motivation zu beschäftigen. In Frankreich ist zunächst ein gesamter, etablierter Parteienapparat erodiert und kollabiert, bis sich die Menschen in Teilen wieder der Politik zuwandten, doch auch dies ist nur eine oberflächliche Betrachtung, denn auch in Frankreich war die Wahlbeteiligung denkbar schlecht.
Gleichzeitig sind Menschen nicht wirklich entpolitisiert, denn immer wieder zeigen sich Bewegungen, die es schaffen zigtausende Menschen für ein Anliegen zu mobilisieren. In Hamburg haben 75000 Menschen beim G20 Gipfel friedlich demonstriert und 2016 waren in Berlin über 100.000 Menschen gegen TTIP auf den Beinen. Auch im Netz zeigen sich immer wieder Beispiele für gelungenes politisches Engagement.
In diesem Workshop geht es nicht um politische Inhalte und darum auf der inhaltlichen Ebene über Politik zu unterhalten. In diesem Workshop geht es viel grundsätzlicher um die Frage was Motivation ist, wie sie entsteht und was nötig ist, um andere Menschen mitzunehmen, egal welche politische Richtung sie verfolgen.

 

Inhalte:

  • Was motiviert Menschen
  • Vom Bedürfnis zum Motiv
  • Zusammenhang von Emotion und Motivation
  • Praktische Möglichkeiten zur Motivation
  • Das eigene Menschenbild kritisch beleuchten
  • Körpersprache im Dialog – was sage ich wirklich
  • Authentizität – der Weg zum Erfolg

Referent:

Dirk Hüther

Diplom-Kaufmann, mehrjährige Aktivität in der Kulturbranche, Autor verschiedener DIHK-Textbände für IHK-Weiterbildungsmaßnahmen, seit 2001 freiberuflicher Trainer bei unterschiedlichen Weiterbildungsträgern und Seminarinstituten mit Schwerpunkten Personalentwicklung und –führung, - gewaltfreie - Kommunikation, Konfliktmanagement und Kulturberatung.

25. August 2018
09:00 Uhr bis
17:00 Uhr

Politische Akademie der SDS
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Seminar

Elena Steinmetz
Telefon: 0681 - 906 26 - 11