Seminar

Wie kommunistisch ist die VR China?

Mit der Machtübernahme der Kommunistischen Partei in China im Oktober 1949 beschäftigte eine scheinbar einfache Frage westliche Beobachter über lange Zeit: Sind die Herrscher in Peking eigentlich Kommunisten oder doch in ihrem Wesen Nationalisten? Nach der Einleitung der Reform- und Öffnungspolitik unter Deng Xiaoping im Jahre 1979, der in Folge davon praktizierten staatskapitalistischen Wirtschaftsweise und gesellschaftlichen Pluralisierung schien diese Frage beantwortet. Unter Xi Jinping als Staats- und Parteichef erlebte die straffe Führung durch eine organisatorisch gestärkte Partei mit gleichzeitiger Re-Ideologisierung jedoch ein unerwartetes Comeback in China. Im Jahr 2021 überraschte die chinesische Führung zudem mit drakonischem Vorgehen gegen die Privatwirtschaft (z.B. E-Commerce-Sektor, Immobilienbranche) und verschrieb sich unter dem Schlagwort des „allgemeinen Wohlstands" dem Kampf gegen soziale Ungleichheit und „Auswüchse" des Marktes. Parallel dazu verlief der Kampf gegen westliche Einflüsse im Bildungssystem und der Unterhaltungsbranche zur Wiederbelebung „sozialistischer Kernwerte". Ist all dieses nur Rhetorik oder erleben wir eine fundamentale, dauerhafte Rückkehr des Kommunismus in China? Was bedeutet diese Frage für uns im Westen, wie sollten wir hierauf reagieren? Das Seminar analysiert diese Fragen und stellt die Befunde zur Diskussion.

 

Inhalte:
• Einführung: Was ist Kommunismus (in China)? Konzeptionelle und historische Zugänge
• Die Rolle der Ideologie in China
• Die Ideologische Renaissance in China unter Xi Jinping
• Die Folgen für den Westen
• Bewertung und Diskussion: Wird die Rolle der Ideologie in China unter- oder überschätzt?

  • 21. Mai 2022
    9:00 Uhr16:30 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Monika Petry
    0681 - 906 26 - 13
    mp@sdsaar.de



Prof. Dr. Dirk Schmidt

Jahrgang 1968, Studium der Politikwissenschaft, neueren Geschichte, Englischen Philologie und chinesischen Sprache in Saarbrücken, Newcastle upon Tyne und Taiwan; Promotion am Institut für Politikwissenschaft/Arbeitsstelle für Politik Chinas und Ostasiens an der Universität des Saarlandes; seit 2004 an der Universität Trier, von Oktober 2013 bis August 2018 Vertreter der dortigen Professur für Politik und Wirtschaft Chinas. Arbeitsschwerpunkte: Politische Ökonomie Chinas, Chinesische Außenpolitik (inkl. Außenwirtschaft und Sicherheitspolitik).

we_path

Prof. Dr. Dirk Schmidt