Archiv (Audio on demand)

Bergbau im Saarland - Was bleibt von der Kohle?

Der Steinkohlenbergbau hat im Saarland eine lange und große Tradition. Seit Jahrhunderten wurde in der Region Kohle gewonnen, zwischenzeitlich arbeiteten mehr als 70.000 Menschen in dieser saarländischen Schlüsselindustrie. Der Bergbau war so bedeutsam, dass er als ein „Staat im Staate“ gesehen und auch so bezeichnet wurde. Am 30. Juni 2012 sind nunmehr die letzten Kohlen auf dem Bergwerk Saar gewonnen worden. Damit endete eine Ära! Die Frage steht nicht erst seitdem im Raum: „Was bleibt von der Kohle?“

Delf Slotta wird in seinem Vortrag die Geschichte des Saarbergbaus Revue passieren lassen und versuchen, Fragen zu formulieren, die wir im Saarland in der nahen und fernen Zukunft zu beantworten haben werden. Die Veranstaltung will helfen, die öffentliche Diskussion um die zentrale kulturpolitische und ökonomische Frage, was nach der Kohle kommt, anzustoßen und Denkanstöße für einen zeitgemäßen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Bergbau-Erbe liefern.

ReferentIn:

Delf Slotta

Delf Slotta

Jahrgang 1958, ist diplomierter Geograph und Regierungs-Direktor im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes. Seit 2011 leitet Slotta dort die Stabsstelle/das Referat „Lenkungskreis Bergbauflächen“, die den zukünftigen Umgang mit den Flächen des Bergbaus im Saarland koordiniert. 2010 ist Delf Slotta zudem zum Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland bestellt worden.

 

Er beschäftigt sich seit über drei Jahrzehnten intensiv mit der Industriegeschichte und Industriekultur im Saar-Lor-Lux - Raum. Seine Spezialgebiete sind der saarländische und lothringische Bergbau auf Steinkohlen, das Eisenhüttenwesen der Region und Fragen des Strukturwandels. Zahlreiche Bücher, Artikel, gutachterliche Stellungnahmen, Ausstellungen, Inventarisierungs- und Forschungsarbeiten zu diesen Themenkomplexen haben ihn als Kenner und Bewahrer vor allem der bergbaulichen Kunst und Kultur bekannt werden lassen. Mit Vorträgen und Führungen zu Zeugnissen der Industriekultur hat er sich im Saarland und darüber hinaus in der breiten Öffentlichkeit einen Namen gemacht. Delf Slotta ist Mitglied des Landesdenkmalrates des Saarlandes, zudem Vorstand und Beirat in zahlreichen Akademien, Kammern, Kuratorien, Stiftungen und Vereinen.

12. November 2012
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland,
Bismarckstr. 99,
66121 Saarbrücken

Vortrag

Saskia Guthörl
Telefon: 0681 - 906 26 - 22

 Anhören