Archiv (Audio on demand)

Das Amt und die Vergangenheit

Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik

Im Frühjahr 2005 berief der damalige Bundesaußenminister Joschka Fischer nach heftigem Streit über die von ihm geänderte „Nachrufpraxis“ des Auswärtigen Amts eine fünfköpfige Unabhängige Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Ministeriums im Dritten Reich und in der frühen Bundesrepublik. Mehr als ein Jahr später, unter Fischers Nachfolger Frank-Walter Steinmeier, konnte die Kommission ihre Arbeit aufnehmen, im Oktober 2010 überreichte sie ihren als Buch veröffentlichten Bericht dem amtierenden Außenminister Guido Westerwelle.

Norbert Frei, Lehrstuhlinhaber für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, war Mitglied der Historikerkommission. Er spricht über „Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik“ – und über die heftige öffentliche Debatte, die es ausgelöst hat.

 

 

 

 

ReferentIn:

Prof. Dr. Norbert Frei

geb. 1955 in Frankfurt am Main. Von 1973-1978 Studium der Neueren Geschichte, Politik- und Kommunikationswissenschaft in München, dort auch Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule; 1979 Promotion, 1995 Habilitation an der Universität Bielefeld.

 

Von 1979-1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte, München, von 1985 bis 1986 John F. Kennedy-Fellow an der Harvard University, Cambridge/Mass und von 1995 – 1996 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Seit 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, von 1999 bis 2001 geschäftsführender Leiter des Historicums der Fakultät für Geschichtswissenschaft und von 2001 bis 2003 Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaft.

 

Von 1987 bis 1997 war Norbert Frei Redaktionsmitglied der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte und Redakteur der Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, seit 1999 ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Kuratoriums der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

 

Zahlreiche Veröffentlichungen zur NS-Vergangenheit.

31. Mai 2011
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland,
Bismarckstr. 99,
66121 Saarbrücken

Vortrag

Villa Lessing

 Anhören