Archiv (Audio on demand)

Das moderne Judentum in Deutschland

Seit 1990 hat sich die jüdische Gemeinschaft in Deutschland vervierfacht. In den vergangenen zwanzig Jahren sind etwa 240 000 Zuwanderer auf dem jüdischen Ticket nach Deutschland gekommen, 90 000 von ihnen sind Mitglieder in den jüdischen Gemeinden geworden. Diese Entwicklung kann man als demographische Revolution betrachten, die das bisherige Selbstverständnis der Juden in Deutschland auf den Prüfstand stellt. In dem Vortrag werden die Perspektiven, die sich durch diese Veränderungen ergeben, auf dem Hintergrund der Nachkriegsgeschichte der Juden in Deutschland beleuchtet.

ReferentIn:

Cilly Kugelmann

Cilly Kugelmann

Cilly Kugelmann

17. Januar 2011
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören