Archiv (Audio on demand)

Das neue Urheberrecht in der Analyse

Das neue Urheberrecht begünstigt sehr deutlich die Interessen der Verwerter von geistigen Werken, die keineswegs deckungsgleich sind mit den Interessen der Urheber selber – und erst recht nicht mit den Interessen der Verbraucher, die einen sehr viel freieren Umgang mit Informationen welcher Art auch immer erwarten. Dazu gehören Wissenschafter, die dringend auf den Zugang zu und auf den Austausch von Wissen angewiesen sind, aber auch Jugendliche, die sich im Internet (nicht nur) für Musik und Videos interessieren. Es ist fraglich, ob ein Gesetz Akzeptanz finden und Bestand haben kann, bei dem die Menschen in großen Bereichen kaum angemessen in ihren Interessen und Bedürfnissen Berücksichtigung gefunden haben.

Prof. Kuhlen wird die kritischen Paragraphen des Urheberrechtes analysieren und Vorschläge für eine erneute Urheberrechtsreform unterbreiten, welche das Verhalten und die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Bundesregierung internationale Vereinbarungen unterzeichnet bzw. ihnen auf EU-Ebene zugestimmt hat, die den Handlungsspielraum des Gesetzgebers, also des Parlamentes, stark beeinflussen. Jede Urheberrechtsreform hat diese Vereinbarungen ebenfalls umzusetzen.

ReferentIn:

Prof. Dr. Rainer Kuhlen

Prof. Dr. Rainer Kuhlen

Prof. Dr. Rainer Kuhlen

hat seit 1980 den Lehrstuhl für Informationswissenschaft an der Universität Konstanz. Er ist Mitglied des Fachausschusses „Kommunikation und Information“ der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK), Deutscher UNESCO Chair in Communications (ORBICOM), Vorsitzender des Vereins Nethics e.V. (Informationsethik im Netz), Mitglied im Vorstand des Hochschulverbandes für Informationswissenschaft (HI), Sprecher des Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ und Mitglied zahlreicher Beiräte/ Kommission für BMBF, DFG, EU etc..

Forschungs- und Lehrschwerpunkte: Information Retrieval, Hypertext, Informationsmarkt, Informationsethik, Informationspolitik, kollaboratives Wissensmanagement im eLearning.

07. Mai 2007
18:00 Uhr

Casino am Staden,
Bismarckstr. 47,
66121 Saarbrücken

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21