Archiv (Audio on demand)

Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam

Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen

Der Kapitalismus tritt in eine neue Phase ein. In nur zehn Jahren wurde Deutschland von drei schweren Finanzkrisen erschüttert. Das gab es noch nie. Der Vortrag erläutert, warum Geld aus dem Nichts entsteht, Geld nicht reich macht, Geld nicht das Gleiche wie Kapital ist, Großkonzerne herrschen, Globalisierung nicht neu ist, Kapitalismus keine Marktwirtschaft ist - und warum die nächste Finanzkrise droht.

Referentin:

Ulrike Herrmann

Ulrike Herrmann

Ulrike Herrmann

ist Wirtschaftskorrespondentin der tageszeitung (taz). Sie ist regelmäßiger Gast im Radio und im Fernsehen.Sie ist ausgebildete Bankkauffrau und hat Geschichte und Philosophie an der FU Berlin studiert. Von ihr stammen die Bücher: „Hurra, wir dürfen zahlen. Der Selbstbetrug der Mittelschicht“ (Piper 2012) und „Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen“ (Westend 2013).

13. April 2015
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören