Archiv (Audio on demand)

Der verhinderte Dialog!?

Westliche und arabische Lebenswelten

Europäische Medien fokussieren vor allem politische Probleme, Krisen und Konflikte der arabischen Welt und nähren damit stereotype Vorstellungen eines arabischen „Anderen“, bei dem zumal religiöse Identifikationen oft überbewertet werden. Ein Interesse an den vielfältigen und oft positiveren Lebenswelten der Menschen wird so eher verhindert, der Blick auf Gemeinsamkeiten verstellt. Vermeintliche kulturelle Verständnisprobleme müssen demzufolge auch als Aufmerksamkeits- und Perspektivprobleme gewertet werden.
Die Untersuchung alltagskultureller Gewohnheiten zeigt hingegen kulturelle Ähnlichkeiten und Möglichkeiten des Dialogs. Gerade die mediale Unterhaltungskultur liefert dafür Beispiele: Auch arabische Gesellschaften suchen Superstars, populäre Talente und verhandeln in Unterhaltungsformaten gesellschaftliches Wissen, moderne und jugendkulturelle Identitäten. Medienerfahrungen gleichen sich frappierend, und trotz lokaler Unterschiede der Angebote wird ähnlich über Unterhaltung geurteilt, gespottet und gelacht. Das Potential für kulturelle Dialoge ist in Lebenswelten größer als es die öffentlichen politischen Diskurse über die arabisch-islamische Welt oft glauben machen.

Referentin:

Dr. des. Anne Grüne

Dr. des. Anne Grüne

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Erfurt, wo sie an der Schnittstelle zwischen Kultur- und Kommunikationswissenschaft über Globalisierung forscht. Sie studierte Kulturwissenschaften, Journalistik und Anglistik an den Universitäten Leipzig und Lyon. An der Universität Erfurt promovierte sie über die Rezeption und Produktion globaler Unterhaltungsformate in Deutschland und der arabischen Welt. Forschung und Lehre führten sie an die Cairo University, sie koordinierte ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördertes deutsch-indonesisches Hochschul-Dialogprojekt und organisierte eine internationale Konferenz über „(De-)Westernization of International and Intercultural Communication“.

14. November 2016
18:00 Uhr

Politische Akademie
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören