Archiv (Audio on demand)

Die Wiedereintdeckung der sozialen Frage durch Rechtsextremisten

Seit Ende der 1990er Jahre lässt sich eine thematische Schwerpunktverlagerung rechtsextremistischer Agitation hin zu sozial- und wirtschaftspolitischen Fragen ausmachen. Mitunter klingen die genutzten Parolen ähnlich denen der politischen Linken, als ideologische Grundlage ist ihnen aber weiterhin eine fremdenfeindliche und nationalistische Grundlage eigen. Gleichwohl gelangen insbesondere der NPD mit der damit verbundenen Wiederentdeckung der sozialen Frage Wahlerfolge insbesondere in den östlichen Bundesländern. Zwar ist nicht zu erwarten, dass sich über das damit angesprochene Thema eine „soziale Bewegung von rechts“ mit einer Massenbasis entwickelt, die Verschärfung der sozioökonomischen Probleme in Verbindung mit einer Ethnisierung sozialer Konflikte treibt den Rechtsextremisten aber Anhänger und Wähler zu.

ReferentIn:

Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber

Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber

Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber

geboren 1963: Studium der Politikwissenschaften, Soziologie, Neueren Geschichte und Philosophie an der Gesamthochschule Duisburg und der Universität Marburg, 1986 Diplom-Politologe, 1988 Diplom-Soziologe, 1992 Dr. phil.. Von 1992 – 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Marburg, 1994 – 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Referatsleiter im Bundesamt für Verfassungsschutz, Abt. Rechtsextremismus, 2000 – 2004 Lehrbeauftragter an der Universität Köln, seit 2004 Prof. an der Fachhochschule des Bundes, Fachbereich Öffentliche Sicherheit Brühl, Aussenstelle Heimerzheim.

 

Publikationen (Auswahl): Der antisemitisch-antifreimaurerische Verschwörungsmythos in der Weimarer Republik und im NS-Staat, Wien 1993; Volkes Stimme? Rechtspopulismus in Europa, Bonn 1994; Rechtsextremismus. Eine kritische Bestandsaufnahme nach der Wiedervereinigung, 2. Auflage 1996; Konservative Revolution und Neue Rechte. Der publizistische Angriff auf den demokratischen Verfassungsstaat, Opladen 1998; Antisemitismus in der deutschen Geschichte, Opladen 2002; Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland, München 4. Auflage 2006.

03. September 2007
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören