Archiv (Audio on demand)

Ganztagsschule - Chancen für die Entwicklung von Lernkultur und Förderung

Der erste Teil des Vortrags gibt einen Überblick über Begründungen und Zielorientierungen für ganztägige Schulen, sowohl in Bezug auf sozialpolitische als auch auf schulpädagogische Perspektiven. Anschließend werden pädagogische Gestaltungselemente für die Entfaltung der Lernkultur und der Förderung und Chancengleichheit in Schulen dargelegt. Dabei werden die Bestandteile einer ganztägigen Bildungskonzeption erläutert. Der dritte Teil wendet sich organisatorischen Erfordernissen der Ganztagsschule zu und vergleicht kritisch verschiedene Organisationsmodelle der Ganztagsschule vom additiv-offenen bis zum gebundenen Modell, wobei die pädagogischen Vor- und Nachteile verdeutlicht werden.

Im vierten Teil werden Befunde aus Forschungen zur Ganztagsschule vorgestellt, insbesondere auch zur Nachfrage und Akzeptanz von Eltern, zur pädagogischen und organisatorischen Gestaltung des Ganztagsbetriebs und zu Bedingungen und Wirkungen ganztägiger Schulen. Dabei werden auch die Formen und Möglichkeiten der Kooperation mit anderen Trägern im Rahmen eines Konzeptes der Öffnung von Schule erörtert.

Abschließend werden Ansätze und Gelingensbedingungen für die Entwicklung ganztägiger Schulen aufgezeigt. Hier wird deutlich, dass intensive Schulentwicklungsarbeit und eine förderliche Organisationskultur den Erfolg der Ganztagsschule stärken. Die konzeptionellen Überlegungen werden verknüpft mit Forschungsergebnissen aus der bundesweiten Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) auf der Basis von Schulleitungs-, Personal-, Schüler- und Elternbefragungen.

Beginn: 19:30 Uhr.

ReferentIn:

Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels

Jahrgang 1954, Dr.rer.soc., Dipl.Soz.Wiss., arbeitete von 1980 an in der Schulforschung an den Universitäten Wuppertal, Dortmund, Essen, Osnabrück und Bielefeld. 1996 bis 2001 war er Universitätsprofessor für Schulpädagogik an der Hochschule Vechta. Seit 2001 ist er Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkte Bildungsmanagement und Evaluation, an der Universität Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS). Seine Arbeitsschwerpunkte sind Sozialisations- und Schultheorie, Bildungs- und Schulforschung; schulbezogene Beratung und Fortbildung, Organisationsentwicklung und Evaluation. Zusammen mit Prof. Dr. Eckhard Klieme, Leiter des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt, und Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts in München, untersucht Prof. Holtappels zurzeit im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und in Abstimmung mit den Ländern Ausbau, Nutzung und Wirkungen von Ganztagsangeboten. Erste Ergebnisse der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG)“ wurden im März 2007 der Öffentlichkeit vorgestellt.

08. November 2007
19:30 Uhr

Ganztagsschule Neunkirchen,
Haspelstr.,
66538 Neunkirchen

Vortrag

Villa Lessing