Archiv (Audio on demand)

Parteiensystem Im Wandel

Parteien haben in Deutschland keinen guten Ruf mehr, und das nicht nur bei den Parteilosen, sondern auch bei ihren Mitgliedern. Den etablierten Parteien laufen sie in Scharen davon, selbst die CDU - die lange stagnierte - ist inzwischen vom Sog betroffen. Verschiedene Studien deuten auf ein Zusammenspiel unterschiedlicher Ursachen hin, angefangen von einem geänderten Partizipationsbedürfnis der Bevölkerung bis hin zu einem generellen Vertrauensverlust in die Politiker, die Probleme (auf nationaler Ebene) noch lösen zu können.
Nutznießer sind vordergründig ehemalige Randparteien bzw. Neugründungen wie die NPD oder Die Linke, die derzeit noch einen Mitgliederzuwachs haben und bei Wahlen von der abnehmenden Wahlbeteiligung profitieren. Spätestens bei der Übernahme von Regierungsverantwortung schwindet der Vertrauensvorschuß jedoch schnell, wie beispielsweise die Beteiligung der PDS/Die Linke am Berliner Senat zeigt.
Daraus lassen sich einige Schlußfolgerungen ziehen: Es gibt offenbar eine zunehmende Kluft zwischen den Erwartungshaltungen der Bevölkerung einerseits und dem Unvermögen der Politik, diesen gerecht zu werden, andererseits. Infolgedessen leiden alle Parteien, sobald sie Verantwortung haben, an Erosion, was zu einer weiteren Zersplitterung und ggf. zu weiteren Parteineugründungen führen könnte.
Angesichts des für 2009 im Saarland angesetzten Superwahljahres (Landtags-, Bundestags- und Europawahlen) wird Oskar Niedermayers aktuelle Analyse sicher für einigen Gesprächsstoff sorgen.

ReferentIn:

Prof. Dr. Oskar Niedermayer

Prof. Dr. Oskar Niedermayer

Prof. Dr. Oskar Niedermayer

ist Professor für Politische Wissenschaft und Leiter des Otto-Stammer-Zentrums für empirische politische Soziologie an der Freien Universität Berlin. Zu seinen zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen aus den Bereichen der Parteien- und Wahlforschung sowie der politischen Orientierungen und Verhaltensweisen der Bürger gehören z.B. „Die Parteien nach der Bundestagswahl 2005“, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2008; „Parteiensystem“ in: Lexikon Politik / Hrsg. D. Fuchs; E. Roller, Reclam, Stuttgart, 2007; „ Der Wahlkampf zur Bundestagswahl 2005: Parteistrategien und Kampagnenverlauf“ in: Die Bundestagswahl 2005. Analysen des Wahlkampfes und des Wahlergebnisses / Hrsg. F. Brettschneider; O. Niedermayer; B. Weßels, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2007.

08. September 2008
18:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören