Archiv (Audio on demand)

Populismus in Europa

Europas Rechtspopulisten sind im Aufwind, was insbesondere bei den europäischen Eliten für Unruhe sorgt. Die Sorge geht um, dass vor allem rechtspopulistische Parteien die Krisengewinnler sind, da sie immer wieder Wahlerfolge auf nationaler Ebene erzielen. Deutschland ist hier fast ein europäischer Sonderfall, da es hierzulande keine etablierte rechtspopulistische Partei gibt. Der Vortrag will auf das Phänomen des Populismus in Europa umfassend eingehen und erläutern, warum er zu einer zentralen Herausforderung europäischer Politik geworden ist. Welche Wirkungen hat Populismus auf unsere Parteiensysteme und Demokratien insgesamt? Kommt es in der Eurowährungskrise zu einer Populistischen Internationalen, welche die europäische Integration gefährdet?

ReferentIn:

Dr. Florian Hartleb

Dr. Florian Hartleb

Dr. Florian Hartleb

geb. 1979, studierte von 1999 bis 2003 Politik, Rechtswissenschaft und Psychologie an der Universität Passau. Während des Studiums erhielt er die Journalistische Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung und volontierte in Print, Hörfunk und Fernsehen. 2004 promovierte er mit summa cum laude. Von 2004 bis 2011 hatte Hartleb verschiedene Stellen als Lehrbeauftragter, als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und als Hochschullehrer bzw. Vertretungsprofessor in Chemnitz, Mittweida, Berlin und Potsdam inne. Seit 2012 ist er Lehrbeauftragter an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Hochschule für Politik (HfP) München; seit eit dem 1. November ist er zudem Koordinator für Politikanalysen und Parteienforschung bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

02. Dezember 2013
19:00 Uhr

Haus der Stiftung Demokratie Saarland

Vortrag

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören