Archiv (Audio on demand)

Transformation, Energiewende und Strukturwandel im Saarland

Die Erderwärmung zu begrenzen und die Ressourcenvernichtung zu stoppen, wird nur gelingen, wenn ein sozialökologischer Umbau der Wirtschaft auf nachhaltiges Produzieren eingeleitet wird!
Eine Abkehr von der Wachstumspolitik scheint, weder bei Parteien noch Gewerkschaften eine denkbare Option zu sein. Wohlstand und Vollbeschäftigung werden nur im Zusammenhang mit Wachstum gedacht und ernstzunehmende Konzepte in den Bereich der Utopien verbannt.
Welche Rolle spielt die Energiewende bei der Umstrukturierung von der Wachstums- zur Kreislaufwirtschaft? Wie können die notwendigen strukturellen Veränderungen vermittelt werden?
Es ist an der Zeit, dass die Personen und Organisationen, die sich im Saarland für eine nachhaltige und ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft einsetzen wollen, sich darüber verständigen, wie der wirtschaftliche und gesellschaftliche Wandel konkret vorangebracht werden kann!


Das Podium:

Minister Reinhold JostMinister Reinhold Jost, geb. 1966 in Saarlouis, ist Stahlbauschlosser und Finanzfachwirt und arbeitete unter anderem auf der Dillinger Hütte und in der saarländischen Finanzverwaltung. Seit 1983 ist der Mitglied der SPD und hatte bzw. hat seitdem eine Vielzahl von (Vorsitz)-Funktionen innerhalb der Partei inne, so ist er z.B. seit 1999 Mitglied des Saarländischen Landtages, war Generalsekretär der SPD Saar, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, kurzzeitig Mitglied des Deutschen Bundestages, war saarländischer Justizminister und ist derzeit Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz des Saarlandes.

Michael MüllerMichael Müller, geb. 1948, ist seit 1995 Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands und Mitglied der Ortsgruppe Düsseldorf. 1983 bis 2009 war er für die SPD im Bundestag und von 2005 bis 2009 Staatssekretär beim Bundesminister für Umwelt. Michael Müller setzt sich ein für die sozialökologische Transformation: „Es wird kein gutes Leben für alle geben, wenn es nicht zur Verbindung sozialer und ökologischer Gerechtigkeit kommt. Das ist mein Ziel und das der NaturFreunde, dafür setzen wir uns ein.“ Müller ist Mitherausgeber von Klimaretter und Movum.

Dr. Simone PeterDr. Simone Peter, Ministerin a.D., geb. 1965 in Quierschied, war von 2009 - 2012 Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr im Saarland. Sie war in der Antiatomkraftbewegung engagiert und in verschiedenen Funktionen bei Bündnis 90/Die Grünen aktiv. Von 2012 - 2013 war sie Mitglied des Landtages des Saarlandes und wechselte dann an die Spitze der Grünen als Bundesvorsitzende. Peter war u.a. von 2000 bis 2009 Vorstandssprecherin des Vereins Energiewende Saarland e.V. Sie ist Mitglied von ver.di, BUND, NABU und Eurosolar.

Thomas SchulzThomas Schulz (48, Moderation), geb. in Bremen, kam zum Studium ins Saarland, war Journalist und Pressefotograf und arbeitet seit zwei Jahrzehnten als Gewerkschaftssekretär (Pressesprecher und Grenzgänger-Berater) beim DGB Saar. Er ist ehrenamtlicher Regionalsprecher von Attac Saar, ver.di-Mitglied und Lateinamerika-affin. Er setzt sich für eine Abkehr von der jetzigen wachstums- und profitorientierten Wirtschaftsweise ein.

 

 

   

in Kooperation mit den NaturFreunden Saarland & der Energiewende Saarland e.V.

Podiumsgäste:

Minister Reinhold Jost, Dr. Simone Peter, Ministerin a.D., Michael Müller, Thomas Schulz

02. März 2018
18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Podiumsdiskussion

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21

 Anhören