Vortrag / moderiertes Gespräch / N-Laboratorium Als die Natur noch sprach

Mensch, Tier und Pflanze vor der Moderne

Viele Menschen zieht es heute wieder in die Natur, weil ihnen die Moderne zu undurchsichtig, zu künstlich geworden ist. Doch ist es möglich, zurück zu „Mutter Natur“ vergangener Zeiten zu finden? Zu einer Natur, in der es einfach zuging und die Dinge Zeichen besaßen? Zu einer Natur, die zu uns Menschen sprach und „Sinn“ vermittelte? Der Vortrag führt vor Augen, was die „Alten“ über Mensch, Tier und Pflanze zu sagen hatten, berichtet über Elefanten ohne Knie oder liebesfördernde Rüben. Dabei kommt heraus, worin sich die moderne Naturvorstellung unterscheidet – nicht zuletzt darin, dass man „Sinn“ nicht findet, wenn man allzu direkt danach sucht.

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch der Buchhandlung St. Johann

 

Moderation: Dr. Peter Kleiß (ehem. Jazz-Redakteur SR, Veranstalter mehrerer Literaturreihen)


18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Verena Paul

Telefon: 0681 - 906 26 - 24

Referent:

Prof. Dr. Karl-Heinz Göttert

geb. 1943, studiert Germanistik und Geschichte in Köln. Nach dem Staatsexamen 1968 folgen 1970 die Promotion und schließlich 1985 die Habilitation. Von 1990 bis 2009 ist er Professor für Ältere Deutsche Sprache und Literatur an der Universität zu Köln. Nach der Emeritierung lehrt er an verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in Prag, Hangzhou, Guangzhou und Shanghai. Seine Forschungsschwerpunkte bilden Literatur des Mittelalters, Rhetorik und Kulturgeschichte. Zu seinen jüngsten Buchveröffentlichungen gehören u.a. „Abschied von Mutter Sprache. Deutsch in Zeiten der Globalisierung“ (2013), „Mythos Redemacht. Eine andere Geschichte der Rhetorik“ (2015), das für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik nominiert war. 2019 erscheint sein Buch „Als die Natur noch sprach. Mensch, Tier und Pflanze vor der Moderne“.

Vortrag in der Reihe „Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit“, die in Kooperation mit RENN.west stattfindet.