Gebrauchsanweisung für Populisten. Wie gehen wir mit der Herausforderung um?

Achtung: Dieser Vortrag findet in der Congresshalle Saarbrücken, Saal Ost, statt!

Deutschland im Herbst 2018: Rechtspopulisten, die mit Identitären, Reichsbürgern, gewaltbereiten Hooligans bis hin zu Rechtsextremen gemeinsame Sache machen. Fake News, Filterblasen und Algorithmen spalten die Gesellschaft weiterhin, Schuldzuweisungen an Geflüchtete und an die »Lügenpresse« sind längst »salonfähig«.

Ist die AfD nur das Resultat von Wählerverdruss und Unzufriedenheit von Wutbürgern? Steckt dahinter am Ende nicht doch eine Partei, die den Systemwechsel anstrebt, indem sie die Demokratie ablehnt und so ihre existentiellen Rahmenbedingungen – die Verpflichtung auf das Grundgesetz, Anerkennung der Menschenrechte, Gewaltenteilung, Meinungs- und Pressefreiheit – in Frage stellt? Muss die Partei oder einzelne Exponenten vom Verfassungsschutz beobachtet werden?

Überhaupt, wie reagieren wir als Zivilgesellschaft ob der aktuellen Herausforderungen? Wie demonstrieren wir friedlich, unter demokratischen Vorzeichen, dass wir mehr sind? Darüber müssen wir diskutieren, denn unsere Demokratie ist in Gefahr!

 

Die Moderation übernimmt Michael Thieser, Redakteur des Saarländischen Rundfunks

in Kooperation mit dem Kulturforum der Sozialdemokratie Saarland e.V.

Referent:

Prof. Dr. Dr. h.c. Heribert Prantl

Der mit magna cum laude promovierte Jurist war von 1981 bis 1987 als Richter an bayerischen Amts- und Landgerichten sowie als Staatsanwalt tätig. Darüber hinaus war er Pressesprecher des Landgerichts Regensburg. 1988 wechselte er zur Süddeutschen Zeitung nach München und ist seit Januar 2011 Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung. Anfang 2018 übernahm er das neu geschaffene Meinungsressort bei dieser Zeitung.

06. November 2018
18:30 Uhr

Congresshalle Saarbrücken
(Saal Ost)

Diskussion

Elena Steinmetz
Telefon: 0681 - 906 26 - 11