Vorträge / N-Laboratorium AUFTAKT zur Reihe "Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit"

 

Mut zum Wandel – bei mir, bei euch, weltweit – RENN.los

Mit der Agenda 2030 und den damit verbundenen Sustainable Development Goals haben die Vereinten Nationen 2015 ein Zielsystem verabschiedet, das als handlungsleitender Rahmen für Nachhaltigkeitsstrategien des Bundes, der Länder und der Kommunen eine große Wirkung entfaltet hat. Zahlreiche Akteure aus Politik, Verwaltungen, Nichtregierungsorganisationen, Wirtschaft und Wissenschaft adaptieren die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele für ihr eigenes Handeln und leisten damit schon jetzt einen großen Beitrag zur Zielerreichung. Im Bewusstsein, dass in der kommenden Dekade große Transformationsprozesse gelöst werden müssen, schafft der Vortrag Orientierung zur Nachhaltigkeitspolitik und zeigt auf, welche aktuellen Entwicklungen auf den verschiedenen politischen Ebenen zu beobachten sind. Darüber hinaus wird die von RENN.west entwickelte nachhaltigkeitspolitische Bildungs- und Informationskampagne „Ziele brauchen Taten“ zum Agenda 2030 Mainstreaming vorgestellt.

Prof. Dr. Klaus Helling

 

Zauberwort Nachhaltigkeit – Erkundungen über ein komplexes Leitbild

Alle Welt redet von Nachhaltigkeit. Der Begriff ist – endlich! – in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sustainable development – Schlüssel zum Überleben der Menschheit auf dem blauen Planeten. Doch wissen wir wirklich immer, wovon wir reden? Wo alles nachhaltig ist, ist nichts mehr nachhaltig. Ulrich Grober wird sich in seinem Vortrag auf die Suche nach den Tiefenstrukturen des Begriffes machen. Aus den historischen Aufladungen, aus Bildern und Denkbildern destilliert er Nachhaltigkeit als Gegenbegriff zu „Kollaps“. Auf seiner Zeitreise zwischen Gestern, Heute und Morgen gewinnt das Wort seine Tiefenschärfe zurück, seine Aura und seine brennende Aktualität. Es geht um neue, positive Energien für unsere krisengeschüttelte Gesellschaft. Denn die Vision von Nachhaltigkeit macht Lust auf ein Leben, das weit ausgreift.

Ulrich Grober

 

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch der Buchhandlung St. Johann


18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Verena Paul

Telefon: 0681 - 906 26 - 24

Referent:

Prof. Dr. Klaus Helling

arbeitet am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier und ist Dekan des Fachbereichs Umweltwirtschaft/Umweltrecht. Darüber hinaus gehört er dem in Birkenfeld ansässigen Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) an. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im betrieblichen Stoffstrommanagement, dem produktionsintegrierten Umweltschutz sowie dem Aufbau Umwelt, Energie und Nachhaltigkeits-Managementsystemen. Seit 2016 ist er Teil der Regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien RENN.west.


Referent:

Ulrich Grober

studiert Germanistik und Anglistik an den Universitäten in Frankfurt a. M. und in Bochum. Seit Anfang der 1990er Jahre hat der Publizist und Buchautor zahlreiche Radiosendungen, Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträge, Reportagen, Essays, Dokus verfasst, u.a. für DIE ZEIT, Deutschlandfunk, Psychologie heute, greenpeace magazin oder die taz. Seine Themenfelder bilden Ökologie, Nachhaltigkeit, zukunftsfähige Lebensstile und die Kunst des Wanderns. Seinen Fokus richtet er besonders auf die Verknüpfung von kulturellem Erbe und Zukunftsvisionen. Ausgezeichnet wird er 2011 mit dem Brandenburgischen Literaturpreis Umwelt sowie (zusammen mit Ernst-Ulrich von Weizsäcker) mit dem Hans-Carl-von-Carlowitz-Nachhaltigkeitspreis 2014. Das 2010 publizierte Buch „Die Entdeckung der Nachhaltigkeit“ gilt als Standardwerk. In dem jüngst erschienenen Werk „Der leise Atem der Zukunft“ unternimmt Ulrich Grober eine Reise zu Landmarken der großen Transformation.

AUFTAKT zur Reihe „Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit“, die in Kooperation mit RENN.west stattfindet.