Vortrag Die Europäische Union auf dem Weg in die Nachhaltigkeit

Im Dezember 2019 verkündete die neue Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, den European Green Deal. Zielsetzung dieses umfassenden strategischen Ansatzes ist es, die EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral aufzustellen und eine ökonomische Dynamik auszulösen. Gleichzeitig sollen die Ziele der Globalen Agenda 2030 und des Pariser Klimaabkommens, beide aus dem Jahr 2015, unterstützt werden. Diese ambitionierten Ziele haben eine Vorgeschichte. Michael Matern wird den Weg der EU zu dieser Agenda der Nachhaltigkeit kritisch nachzeichnen und in Verbindung setzen mit dem einzigartigen Ansatz der EU einer übernationalen Rechtsgemeinschaft.


18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Verena Paul

Telefon: 0681 - 906 26 - 24

Referent:

Michael Matern, M.A.

studierte an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Politikwissenschaft, Germanistik, Pädagogik, Katholische Theologie und Soziologie und war von 1992 bis 1995 als Mitarbeiter der Forschungsgruppe Europa am Institut für Politikwissenschaft. Von 1995 bis 1998 war er Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (Schwerpunkte: Europa und Israel/Naher Osten) und von 1998 bis 1999 Projektleiter der Fédération Internationale des Maisons de l’Europe (FIME). Von 1998 bis 2016 war er Mitglied der Studienleitung und Ressortleiter „Europa“ an der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO). Seine thematischen Arbeitsbereiche bildeten u.a. Europäische Integration, Internationale Sicherheitspolitik und Energiepolitik. Seit 2016 ist er Mitarbeiter der Hochschule Trier am Umwelt-Campus Birkenfeld. Dort betreut er das Netzwerk RENN.west für die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland und ist Lehrbeauftragter im berufsbegleitenden Masterstudiengang „Sustainable Change – Vom Wissen zum Handeln“. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen.

Vortrag in der Reihe „Europa wird nachhaltig!?“, die in Kooperation mit RENN.west stattfindet.