Vortrag Die neue Völkerwanderung

Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten

Die aktuelle Flüchtlingskrise ist vor allem den Ereignissen im Nahen Osten geschuldet. Dabei gerät eine langfristig viel bedrohlichere Entwicklung aus dem Blick: die Völkerwanderung zehntausender Afrikaner nach Europa. In seinem Vortrag wird Prinz Asfa-Wossen Asserate, einer der besten Kenner des afrikanischen Kontinents, sowohl Ursachen wie etwa die westlichen Handelsbarrieren oder das Hofieren von Gewaltherrschern als auch die Auswirkungen dieser Massenflucht erörtern. Halten die europäischen Staaten an ihrer bisherigen Afrikapolitik fest, so seine These, wird diese größte Herausforderung Europas im 21. Jahrhundert sowohl für Afrika als auch für Europa in einer Katastrophe enden. Europa muss Afrika als Partner behandeln und gezielt diejenigen Staaten unterstützen, die demokratische Strukturen aufbauen und in ihre Jugend investieren.

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch der Buchhandlung St. Johann


18:00 Uhr

Politische Akademie der SDS

Europaallee 18

66113 Saarbrücken

Elena Steinmetz

Telefon: 0681 - 906 26 - 11

Autor:

Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

geb. 1948 in Addis Abeba, Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses, studiert Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte in Tübingen und Cambridge. Er promoviert 1978 in Frankfurt a. M. Von 1980 bis 1983 ist er Pressechef der Düsseldorfer Messegesellschaft. Seitdem arbeitet er als selbständiger Unternehmensberater. 1976 gründet er den Council for Civil Liberties in Ethiopia e.V., 1994 den Orbis Aethiopicus – Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der äthiopischen Kultur e.V. und 2012 den Pactum Africanum – Verein für den Dialog zwischen den abrahamitischen Religionen e.V. Er ist Vorsitzender des Beirates des Deutsch-Äthiopischen Studenten- und Akademikervereins e.V. und Mitglied des Innovationsbeirates des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Ausgezeichnet wird er u.a. 2015 mit dem Jakob-Grimm-Preis Deutsche Sprache. 2016 wird ihm das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Zu seinen jüngsten Publikationen gehören u.a. „Der letzte Kaiser von Afrika. Triumph und Tragödie des Haile Selassie“ (2016) sowie das dem Vortrag zugrundeliegende Buch „Die neue Völkerwanderung“ (2016), über das es in der ZEIT heißt: „Der Mann weiß, wovon er redet. [...] Asserate schreibt bitteren Klartext: Derzeit bekämpfe Europa statt der Fluchtursachen die Flüchtlinge selbst.“